Er selbst hatte mit einem Interview Spekulationen um seine Zukunft beim abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten SV Zweckel angeheizt.

SV Zweckel

Appelt und Schwarz bleiben dem Klub treu

Thomas Dieckhoff
27. April 2016, 14:16 Uhr
Foto: Lutz von Staegmann

Foto: Lutz von Staegmann

Er selbst hatte mit einem Interview Spekulationen um seine Zukunft beim abstiegsbedrohten Fußball-Oberligisten SV Zweckel angeheizt.

Nun hat sich Trainer Günter Appelt entschieden, dem Traditionsverein aus dem Gladbecker Norden über die laufende Saison hinaus treu zu bleiben - und zwar unabhängig von der Klassenzugehörigkeit. Auch Andre Schwarz, der Sportliche Leiter, wird in Zweckel bleiben.

„Der Vorstand freut sich“, heißt es in einer knappen Mitteilung auf der Homepage des SV Zweckel, „dass Günter Appelt auch im nächsten Jahr und darüber hinaus die 1. Mannschaft des SV Zweckel trainieren wird. Unabhängig von der Ligazugehörigkeit wird der erfahrene Coach, der in sein siebtes Jahr als Trainer des SV Zweckel geht, in den nächsten Tagen die Weichen für die nächste Saison stellen. Unterstützt wird er dabei von Andre Schwarz, der auch in der nächsten Saison als sportlicher Leiter fungieren wird.“

Ulrich Wloch, der Vorsitzende des SV Zweckel, Andre Schwarz und Günter Appelt werden nun schnellstmöglich die Weichen für die nähere sportliche Zukunft des Vereins stellen. Zunächst einmal werden sich die Verantwortlichen mit den Spielern unterhalten, die aktuell für den SVZ am Ball sind. Sobald Verträge verlängert werden, werde man dies berichten, lässt der Klub seine Anhänger auf der Homepage wissen.

Ob die Zweckeler für die Ober- oder doch für die Verbandsliga planen dürfen respektive müssen, wissen sie vielleicht erst wie in der vergangenen Saison nach dem letzten Spieltag. Zurzeit sieht es so aus, als ob die Gladbecker die Klasse nicht halten könnten. Acht Punkte beträgt der Rückstand des Schlusslichts aus Zweckel, das nur noch sechs Partien zu absolvieren hat, auf den dritt- und viertletzten Tabellenplatz. Immerhin gab die Mannschaft aber am vergangenen Sonntag ein deutliches Lebenszeichen ab und bezwang die Hammer SpVg zu Hause verdient mit 3:0.

Wohin der Weg des SV Zweckel auch hinführt, klar ist nun: Die Gedanken, die sich Günter Appelt Mitte des Monats gemacht hat, beschäftigen ihn offenbar nicht mehr. In einem Interview mit dem Medien-Sportservice West (MSPW) hatte der Trainer nämlich darüber gesprochen, sich möglicherweise nach dem Ende der Punkterunde umzuorientieren. Appelt hatte vor knapp zwei Wochen beispielsweise gesagt: „ Es ist durchaus denkbar, dass ich nach dieser Saison aufhöre und mich nach einer neuen Aufgabe umschaue.“ Er sei, so der Trainer damals weiter, seit sieben Jahren im Verein, er habe zwei Aufstiege mitgemacht und sei jetzt im dritten Oberliga-Jahr. Das, betonte Appelt, habe dem Klub wegen seiner bescheidenen finanziellen Möglichkeiten niemand zugetraut.

In der Liga geht’s für den SV Zweckel weiter am Sonntag, 1. Mai, mit dem Auswärtsspiel gegen den Tabellensechsten SV Westfalia Rhynern.

Autor: Thomas Dieckhoff

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren