Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Stefan Aigner hat beim 2:1-Sieg gegen den FSV Mainz 05 eine Gehirnerschütterung erlitten.

Eintracht Frankfurt

Aigner mit Gehirnerschütterung

dpa
24. April 2016, 20:53 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Stefan Aigner hat beim 2:1-Sieg gegen den FSV Mainz 05 eine Gehirnerschütterung erlitten.

"Er ist im Krankenhaus. Wie schwer die Gehirnerschütterung ist, kann ich noch nicht sagen, weil ich noch keine genaueren Informationen habe", sagte Eintracht-Trainer Niko Kovac nach der Bundesligapartie. Aigner war bereits in der 2. Minute mit dem Mainzer Fußballprofi Giulio Donati zusammengeprallt und nach 24 Minuten ausgewechselt worden.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren