Wenn der FC Bayern am Dienstagabend im DFB-Pokalhalbfinale Werder Bremen empfängt, dann hat dieses Spiel auch für den FC Schalke eine Bedeutung.

DFB-Pokal

Warum Schalke dem FC Bayern die Daumen drückt

dw
19. April 2016, 17:49 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Wenn der FC Bayern am Dienstagabend im DFB-Pokalhalbfinale Werder Bremen empfängt, dann hat dieses Spiel auch für den FC Schalke eine Bedeutung.

Der Grund: Die mögliche Europa-League-Qualifikation. Derzeit stehen die Königsblauen auf dem siebten Tabellenplatz der Bundesliga. Damit dieser Rang bereits für Europa reicht, muss sich der DFB-Pokalsieger über die Bundesliga für den Europapokal qualifizieren. Von den verbleibenden vier Mannschaften im DFB-Pokal sind der FC Bayern und Borussia Dortmund schon sicher in der Champions League, Hertha BSC steht derzeit auf dem vierten Platz. Der SV Werder Bremen kämpft hingegen als Tabellensechzehnter gegen den Abstieg und könnte sich somit nur mit einem DFB-Pokalsieg für Europa qualifizieren.

Sprung unter die ersten Sechs möglich

Deswegen kann das Spiel der Bayern gegen Bremen auch Auswirkungen auf die kommenden Saison der Schalker haben. Wobei der S04 in den kommenden vier Bundesliga-Partien noch die Möglichkeit hat, unter die ersten Sechs zu kommen.

Autor: dw

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren