Drama um Bochums Kapitän Patrick Fabian! Die 0:2-Niederlage beim FC St. Pauli rückte schon in der Nachspielzeit in den Hintergrund.

VfL Bochum

Schwere Verletzung überschattet Pleite

16. April 2016, 15:16 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Drama um Bochums Kapitän Patrick Fabian! Die 0:2-Niederlage beim FC St. Pauli rückte schon in der Nachspielzeit in den Hintergrund.

In der 91. Spielminute verletzte sich Fabian bei einem Zweikampf unmittelbar vor der Trainerbank offensichtlich so schwer, dass der Schiedsrichter die Partie erst gar nicht mehr abpfiff. Wie unter Schock verließen die Bochumer Akteure daraufhin den Rasen und verschwanden zunächst wortlos in der Kabine. Bochums Spielführer, der nach drei Kreuzbandrissen das Comeback gefeiert hatte und erst vor Wochen sein 100. Meisterschaftsspiel im VfL-Trikot absolvieren konnte, droht offensichtlich erneut ein schwerer Schlag.

15 Minuten nach dem Abpfiff kam Sportvorstand Christian Hochstätter kreidebleich aus der Kabine und erklärte: "Ich bin zwar kein Arzt, aber es sieht nicht gut aus." Auch die Mannschaftskollegen sprachen später von einer "schwerwiegenden Knieverletzung", die das Saisonaus für den Kapitän nach sich ziehen wird. Trauriger Höhepunkt einer Partie, in der es der VfL versäumte, vor der Pause ein halbes Dutzend hochkarätiger Möglichkeiten zu einer klaren Führung zu verwerten.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren