Durch das 0:4 gegen die SSVg Heiligenhaus tritt BW Oberhausen im Kampf gegen den Abstieg in der Landesliga weiter auf der Stelle.

LL 1 NR

Nächste Pleite für BW Oberhausen im Abstiegskampf

Maximilian Daum
14. April 2016, 17:16 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Durch das 0:4 gegen die SSVg Heiligenhaus tritt BW Oberhausen im Kampf gegen den Abstieg in der Landesliga weiter auf der Stelle.

In einer turbulenten Partie machten die Oberhausener von Beginn an viel Druck und erspielten sich eine Reihe an Torchancen - ohne aber die Führung erzielen zu können. Kurz vor der Pause kam es zudem im Strafraum von Heiligenhaus zu einer strittigen Situation, in der ein Stürmer von BWO zu Fall gebracht worden war. Schiedsrichter Dominik Meithner entschied sich jedoch gegen den Pfiff, was unter anderem auch bei BWO-Coach Frank Kielczewski Unverständnis auslöste.

Auch der zweite Durchgang bot zunächst dasselbe Bild. Jedoch war es nun die Mannschaft aus Heiligenhaus, die in der 65. Minute durch [person_box=20293]Christos Karakitsos[/person_box] in Führung ging. In den folgenden Minuten kippte das Spiel. Oberhausen versuchte durch die Einwechslung von [person_box=32728]Hakan Cesur[/person_box] sowie [person_box=10229]Klaus-Peter Müller [/person_box]den Ausgleich zu erzwingen, was jedoch mehr Räume für die Hausherren bedeutete. In der 75. Minute erhöhte [person_box=14147]Bünyamin Dogan [/person_box] auf 2:0, ehe nur vier Minuten später Karakitsos mit seinem zweiten Treffer die Weichen endgültig auf Sieg stellen konnte. Das 4:0 durch Shunsaku Fujita in der 90.Minute setzte dann den Schlusspunkt auf eine ereignisreiche Partie.

"Nach dem plötzlichen Rückstand haben wir alles nach vorne geworfen, da wir immerhin einen Punkt holen wollten", begründete Kielczewski den Zusammenbruch seiner Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Die Niederlage war trotz des deutlichen Ergebnisses laut Kielczewski mehr als unglücklich. "Am Ergebnis gibt es nichts zu beschönigen. Wir sind hier dennoch nicht an die Wand gespielt worden, wie das Ergebnis vielleicht zu sagen scheint", analysiert der Trainer der Oberhausener.

Für das kommende Heimspiel erwartet der Trainer jedoch eine Wiedergutmachung. "Wir können sowohl auf unseren Stammtorwart als auch auf die zuletzt gesperrten Spieler zurückgreifen", berichtet Kielczewski. Dies wird auch nötig sein, um in der Tabelle nicht weiter an Boden zu verlieren. Momentan steht BW Oberhausen punktgleich mit Verfolger Benrath auf dem 15. Rang.

Autor: Maximilian Daum

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren