Die Hoffnung auf die Rückkehr eines Schalker Langzeitverletzten hat sich vor dem Auswärtsspiel bei Bayern München kurzfristig zerschlagen.

Schalke

Nastasic auf dem Weg zum Comeback gestoppt

14. April 2016, 14:50 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Hoffnung auf die Rückkehr eines Schalker Langzeitverletzten hat sich vor dem Auswärtsspiel bei Bayern München kurzfristig zerschlagen.

Matija Nastasic, der nach seinem Achillessehnenriss, den er im ersten Saisonspiel erlittenen hatte, auf sein Comeback hinfiebert, ist nach acht Monaten eigentlich wieder fit. Der 23 Jahre alte Abwehrmann mischte im Mannschaftstraining zuletzt wieder voll mit, nach München kann der Serbe trotzdem nicht mitreisen. "Er ist leider über nacht krank geworden. Deshalb ist er keine Option für das Spiel in München", berichtete Trainer André Breitenreiter am Donnerstag.

Auch auf Marco Höger (Kreuzbandteilriss) müssen die Königsblauen noch verzichten. "Marco macht zwar deutliche Fortschritte, aber bei ihm dauert es noch ein bisschen. Er ist noch keine Option für das Wochenende", sagte Breitenreiter. Leise Hoffnung auf eine Rückkehr noch vor dem Saisonende hegt neben dem angesprochenen Duo auch Benedikt Höwedes (Muskelfaserriss). Keine Chance daraus hat jedoch Atsuto Uchida, der seit über einem Jahr wegen Knieproblemen pausiert.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren