Schalke-04-Jungstar Leroy Sané hat am Dienstagabend einen Autounfall unverletzt überstanden.

Schalke

Leroy Sané baut Unfall auf der A3 bei Ratingen

sid/we
14. April 2016, 10:28 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Schalke-04-Jungstar Leroy Sané hat am Dienstagabend einen Autounfall unverletzt überstanden.

Wie die Bild-Zeitung am Donnerstag berichtet, hatte der 20-Jährige Schalke-Star auf regennasser Straße auf der Autobahn A3 bei Ratingen-Hösel die Kontrolle über seinen Audi R8 verloren und war in die Leitplanken geprallt. Es entstand aber lediglich ein Blechschaden.

Die für den Autobahnabschnitt zuständige Polizeibehörde Düsseldorf bestätigte dem SID den Unfallhergang. Über den Namen des Beteiligten machte sie jedoch wie in diesen Fällen üblich keine Angaben.

Schalke-04-Star Sané hatte Probleme mit Aquaplaning

In der Bild wird Sané so zitiert: "Während der Fahrt setzte plötzlich ein starker Regenschauer ein. Das Auto war für einige Sekunden aufgrund von Aquaplaning nicht zu kontrollieren. Ich bin froh, dass keine Unbeteiligten einen Schaden davongetragen haben und auch ich mit dem Schrecken davongekommen bin."

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Schalker Jungstar einen Autounfall hatte. Im Januar wurde bekannt, dass Max Meyer im Florida-Urlaub einen Unfall mit einem gemieteten Lamborghini hatte. Auch für Sané ist es nicht der erste Unfall. Im November 2014 verursachte Sané einen Unfall in Bottrop, bei dem ein Opel Corsa und zwei weitere Fahrzeuge beschädigt wurden.

Autor: sid/we

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren