Nicht nachvollziehbar war für Sakis Papachristos das Debakel der Neudorfer beim Tabellenführer. 0:9 verlor TuRa 88 Duisburg gegen den VfB Forhnhausen.

BL 5 NR

TuRa kassiert 0:9-Klatsche gegen Spitzenreiter

Sven Kowalski
10. April 2016, 21:54 Uhr

Foto: Udo Milbret

Nicht nachvollziehbar war für Sakis Papachristos das Debakel der Neudorfer beim Tabellenführer. 0:9 verlor TuRa 88 Duisburg gegen den VfB Forhnhausen.

„Da ist es auch keine Entschuldigung, dass es nach vier Minuten schon 0:1 steht.“ Auch wenn sich sein Team regelmäßig schwer tut, Rückstände zu verkraften, hätte sich der TuRa-Coach mehr Gegenwehr gewünscht. „Das war ein Offenbarungseid“, so Papachristos, „ich habe komplett den Biss vermisst. Das enttäuscht mich.“ Einzig positiv aus TuRa-Sicht: „Es bleibt bei zwei Punkten Abstand zum rettenden Ufer.

Autor: Sven Kowalski

Kommentieren