Provokation vor dem Revierderby: BVB-Ultras haben am Sonntagmorgen die Glückauf-Kampfbahn auf Schalke besetzt. Die Polizei ist vor Ort.

Derby

BVB-Fans besetzen Glückauf-Kampfbahn

Der Westen
10. April 2016, 11:20 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Provokation vor dem Revierderby: BVB-Ultras haben am Sonntagmorgen die Glückauf-Kampfbahn auf Schalke besetzt. Die Polizei ist vor Ort.

Rund 200 BVB-Fans haben am Sonntagvormittag die Glückauf-Kampfbahn auf Schalke besetzt und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Beamten seien vor Ort, um die Personalien der Fans aufzunehmen und Platzverweise auszusprechen, sagte ein Sprecher der Gelsenkirchener Polizei.

Anschließend würden die Fans zurück nach Dortmund eskortiert. Die Platzverweise gelten für das gesamte Gelsenkirchener Stadtgebiet. Die Betroffenen haben also keine Möglichkeit, das Revierderby am Sonntagnachmittag im Stadion zu verfolgen.

Verschiedene BVB-Ultragruppierungen dabei

Bei den Fans handle es sich nach Angaben des Polizeisprechers um Angehörige verschiedener Ultragruppierungen. Er betonte, der Einsatz verlaufe "bislang sehr friedlich".

Die Aktion der BVB-Fans ist wohl als Provokation vor dem Derby zu verstehen. Am Sonntagnachmittag treffen in Gelsenkirchen Schalke 04 und Borussia Dortmund aufeinander.

Autor: Der Westen

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren