Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool hat Joel Matip ganz entspannt zu Hause vor dem Fernseher geguckt.

Schalke

Joel Matip steht vor seinem wichtigsten Derby

08. April 2016, 09:39 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Liverpool hat Joel Matip ganz entspannt zu Hause vor dem Fernseher geguckt.

Von allen Schalkern gibt es wohl keinen Spieler, der größeres Interesse an dem Duell zwischen dem BVB und dem englischen Traditionsklub hat: In Dortmund spielten am Donnerstag Matips künftiger Arbeitgeber und sein nächster Gegner gegeneinander. „Mein Fokus liegt jetzt aber erstmal auf Dortmund“, verriet Matip kurz vor dem Viertelfinalspiel in der Europa-League.

„Vielleicht“, so hofft der Verteidiger vor seinem wohl wichtigsten Derby, „kann man sich schon mal ein bisschen etwas abgucken, wie man sich gegen den BVB so verhalten muss.“

Denn gegen den Erzrivalen wird es am Sonntag enorm schwer: Unter Thomas Tuchel sind die Schwarz-Gelben stark wie nie, das weiß auch Matip: „Borussia Dortmund spielt bisher eine überragende Saison und hat eine enorme Qualität. Nichtsdestotrotz werden wir versuchen, ihnen alles abzuverlangen.“

Nach Derby-Pleite wäre die Schalke-Stimmung im Keller
Auch ihm selbst dürfte alles abverlangt werden, denn der Reviernachbar kommt mit einem Weltklasse-Stürmer. Mit 23 Toren in 26 Liga-Spielen ist Pierre-Emerick Aubameyang einziger Herausforderer von Bayerns Robert Lewandowski im Kampf um die Torjäger-Kanone. Wie will Matip den Gabuner stoppen? „Das werden wir zusammen im Verbund machen. Unser Ziel ist, dass er zu so wenig Chancen wie möglich kommt.“

Nach der Blamage in Ingolstadt wäre die Stimmung bei einer Niederlage im Keller. „Das Spiel bedeutet viel. Sowohl für mich als auch für Schalke 04 ist es etwas Besonderes. Es ist mein letztes großes Derby. Ich freue mich darauf und will dort noch einmal alles geben“, hält Matip fest. Am Ende des Tages gebe es zwar auch für einen Derbysieg nur drei Punkte, „aber wir wissen um den Stellenwert dieser Partie und werden versuchen alles reinzuschmeißen, um etwas zu holen“, kündigt Matip an.

[person_box=1653][/person_box]

Der Ansporn sollte bei allen Königsblauen enorm sein. „Im Derby ist jeder topmotivert. Jedem ist bewusst, dass die Fans und das ganze Umfeld sehr auf das Derby fixiert sind und wir in diesem Spiel sehr viel wieder gut machen können“, meint Matip. Er spricht aus Erfahrung: Nach 16 Jahren auf Schalke, weiß er bestens, wie der Klub tickt. „Jeder weiß, dass dieses Spiel auch etwas mit Emotionen zu tun hat. Genau diese werden wir versuchen, hineinzuwerfen.“

Der 24-Jährige würde gern noch einmal das grandiose Gefühl erleben, den ein Derbysieg bei S04 auslöst. „Es ist immer etwas Besonderes. Von einem Sieg hat man einige Tage was, davon kann man lange zehren. Man freut sich wirklich lange Zeit über einen Derbysieg, weil man weiß, was der den Leuten bedeutet. Es kann uns tatsächlich noch mal einen Schub geben“, sagt Matip, der seine Zelte im Revier im Sommer abbrechen wird.

Bald naht Matips Schalke-Abschied

Wehmütig wird er aber noch nicht. „Ich freue mich einfach auf die letzten Spiele und will einfach noch mal genießen, dass ich hier spielen darf“, verrät Matip. Und insgeheim drückt er gegen Dortmund doch den „Reds“ die Daumen, oder? „Ich konzentriere mich auf Schalke, im Sommer schlage ich dann ein neues Kapitel auf“, sagt Matip jedoch ganz salomonisch...

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren