„Alles Bitten und Betteln hat nichts genutzt!“ So ist es auf der Homepage des SV Zweckel zu lesen.

SV Zweckel

Klub setzt auf seine Fans

derwesten
08. April 2016, 05:37 Uhr
Foto: Neumann

Foto: Neumann

„Alles Bitten und Betteln hat nichts genutzt!“ So ist es auf der Homepage des SV Zweckel zu lesen.

Wie berichtet hat der Gladbecker Fußball-Oberligist um seinen Vorsitzenden Ulrich Wloch versucht, das Heimspiel gegen den TuS Ennepetal zu verlegen, um dem Bundesliga-Derby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund am Sonntag, 10. April, aus dem Weg zu gehen. Dieses Bemühen des SVZ blieb, das steht nun definitiv fest, ohne Erfolg.

SVZ hofft auf seine Anhänger

„Der nächste Oberligagegner des SV Zweckel hat einer Spielverlegung leider nicht zugestimmt und wollte weder Freitag- noch Samstagabend antreten“, teilen die Gladbecker mit. Der SVZ muss daher nun in den sauren Apfel beißen und am Sonntag um 15 Uhr gegen den TuS Ennepetal auf dem Platz an der Dorstener Straße ran.

Die Gladbecker hoffen - Bundesliga-Derby hin, Bundesliga-Derby her - auf die Unterstützung ihrer Fans. Auf der Internetseite des Vereins heißt es: „Hoffentlich werden die Zweckeler wieder durch eine große Schar von Anhängern unterstützt, die lieber einen engagierten Auftritt der Zweckeler Elf als die manchmal recht fragwürdigen Leistungen hochbezahlter Profis verfolgen wollen. Die Mannschaft wird wieder alles geben, um das Unmögliche doch noch möglich zu machen und mit einem Sieg näher an die Nichtabstiegsplätze heran zu rücken.“

Autor: derwesten

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren