Bezirksligist Erler SV 08 hat überraschend den Rücktritt seines Trainers Markus Schwiderowski hinnehmen müssen.

Erler SV 08

Schwiderowski tritt zurück

der Westen
04. April 2016, 21:07 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Bezirksligist Erler SV 08 hat überraschend den Rücktritt seines Trainers Markus Schwiderowski hinnehmen müssen.

Nach der 0:3-Heimniederlage am Sonntag gegen den SV Wacker Obercastrop hatte der Vorstand des Fußball-Bezirksligisten Erler SV 08 dem Trainer Markus Schwiderowski demonstrativ den Rücken gestärkt. Auf die Frage, ob der ehemalige Bundesliga-Profi zur Diskussion stehen würde, antwortete der Vorsitzende Ralf Hirnstein: „Von unserer Seite jedenfalls nicht.“ Einen Tag danach erklärte Markus Schwiderowski von sich aus seinen Rücktritt.

In die Abstiegszone gerutscht

Der 42-Jährige trat erst zu Beginn des Jahres das Trainer-Amt am Forsthaus an. Er folgte auf Christoph Auth, der nach dem Rücktritt von Rüdiger Kürschners im November interimsweise als Coach fungierte. Unter Markus Schwiderowski holten die Erler in sechs Spielen nur einen einzigen Punkt. Sie fielen deshalb am Sonntag erstmals in diesem Jahr auf einen Abstiegsplatz in der Staffel 9 zurück.

„Mit seinem Rücktritt will Markus Schwiderowski dem Verein die Möglichkeit geben, im Abstiegskampf neue Impulse setzen zu können“, erklärte Lutz Baudler im Namen des Vorstandes. Das Training in dieser Woche übernimmt zunächst Hartmut Scholz, der bisher die Torhüter des Bezirksligisten trainiert hat.

Autor: der Westen

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren