Rijkaard und van Basten bei Milan im Gespräch

db
27. Mai 2005, 13:31 Uhr

Die Pleiten in Meisterschaft und Champions League haben Milan-Coach Carlo Ancelotti arg ins Wanken gebracht. Frank Rijkaard und Marco van Basten werden bereits offen als Nachfolger des erfolglosen Römers gehandelt.

Trainer Carlo Ancelotti scheint nach den Pleiten in Meisterschaft und Champions League beim italienischen Traditionsverein AC Mailand auch seinen letzten Kredit verspielt zu haben und steht offenbar kurz vor der Entlassung. Die Mailänder Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport berichtete am Freitag trotz der Rückendeckung für den Coach durch Klub-Chef und Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi sowie "Vize" Adriano Galliani über Pläne für eine Ablösung des Ex-Profis.

Zu den Kandidaten für den Trainer-Posten bei den "Rossoneri" sollen Milans niederländische Ex-Stars Frank Rijkaard und Marco van Basten gehören. Allerdings ist Rijkaard gerade beim FC Barcelona durch den ersten Titeltriumph seit sechs Jahren sehr erfolgreich und van Basten als "Bondscoach" der Niederlande vertraglich gebunden. Laut Gazzetta ist jedoch auch eine Beförderung von Ancelottis Co-Trainer Mauro Tassotti zum "Chef" denkbar.

Andererseits soll Ancelotti inzwischen auch eine Offerte des AS Rom für die Nachfolge des scheidenden Bruno Conti vorliegen haben. Der kriselnde Hauptstadt-Klub erhofft sich von einem Engagement seines ehemaligen Profis mehr Ruhe und auch wieder mehr Erfolge, nachdem Roma in der laufenden Saison inklusive des früheren DFB-Teamchefs Rudi Völler bereits den fünften Trainer beschäftigt.

Autor: db

Kommentieren