Günnigfeld ist auf dem Weg nach oben. Nach zehn Punkten aus den vergangenen vier Begegnungen kletterten die Rot-Blauen in der Tabelle bis auf den achten Tabellenplatz.

VfB Günnigfeld

Baron-Elf will weiter klettern

02. April 2016, 08:07 Uhr
Foto: Elmar Redemann

Foto: Elmar Redemann

Günnigfeld ist auf dem Weg nach oben. Nach zehn Punkten aus den vergangenen vier Begegnungen kletterten die Rot-Blauen in der Tabelle bis auf den achten Tabellenplatz.

Damit ist Trainer Thomas Baron aber noch nicht ganz zufrieden. „Wir wollen auf dieser Erfolgswelle jetzt noch ein wenig weiter reiten und unter die Top-Sechs der Liga“, hat er das neue Saisonziel ausgegeben, nachdem die Gefahr eines Abrutschens in die Abstiegszone wohl endgültig gebannt ist: „Wir haben uns ein Punktepolster erarbeitet, da spielt es sich vor allem vom Kopf her leichter.“

Die nächste Möglichkeit, die Ambitionen zu unterstreichen, bietet sich am Sonntag ab 15 Uhr im Heimspiel gegen Arminia Marten. Personell gibt es an der Kirchstraße jedenfalls keine Sorgen. Timo Foth und Marco Gruner sind wieder einsatzfähig, Julian Winschewski nach Gelbsperre spielberechtigt. Somit hat Baron nach dem jüngsten 3:1-Sieg über den VfL Kemminghausen weitere personelle und damit auch vermehrte taktische Alternativen. Nicht für die Startelf in Betracht kommt allerdings Timo Erdmann. „Bei Timo werden wir nach seiner langen Pause nichts überstürzen und wollen ihn langsam aufbauen“, stellt Baron klar.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren