Schalke

Meyer will mit Sané und Goretzka nach Rio

29. März 2016, 08:09 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Max Meyer hat seinen Traum von der Teilnahme an den Olympischen Spielen bekräftigt und hofft, dass Schalke 04 mehr als die vorgesehenen zwei Spieler pro Verein für das deutsche Olympia-Team abstellen wird.

„Wenn ich eingeladen werde, möchte ich natürlich auch an den Olympischen Spielen teilnehmen“, sagte Meyer, der sich gerade bei der deutschen U21-Nationalmannschaft aufhält. Am liebsten möchte er gemeinsam mit seinen Schalker Kollegen Leroy Sané und Leon Goretzka zu den Spielen nach Rio fliegen: „Es wäre gut, wenn wir die bestmögliche Mannschaft aufbieten könnten und beide mitkommen würden“, so Meyer.

Sané hofft noch auf die EM
Allerdings haben die Bundesliga-Manager beschlossen, dass jeder Verein maximal zwei Spieler für die Olympia-Auswahl abstellt, da das Turnier in Brasilien im August mitten in die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison fällt. Und von Schalke hofft neben Meyer, Goretzka und Sané auch Johannes Geis auf eine Einladung. Freilich spekuliert aus dem Schalker Quartett vor allem Leroy Sané auch noch mit einer Nominierung für die A-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft in Frankreich. „Klar, für jeden Spieler ist erst einmal die EM als Ziel zu sehen“, sagt Sané: „Wenn es nicht klappt mit der EM, würde ich mich auch freuen, in Rio dabei zu sein.“

An diesem Dienstag (19 Uhr/ live bei ntv) spielen Sané und Meyer zunächst einmal mit der deutschen U21 in Rostow am Don gegen Russland. Beim Gastgeber im Aufgebot steht Aleksei Gasilin, mit bislang neun Saisontoren der beste Torjäger der Schalker U23. (we)

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren