Die U19-Junioren von Rot-Weiss Essen bereiten den Fans weiterhin große Freude.

RWE

U19 steht im Pokal-Halbfinale

Krystian Wozniak
20. März 2016, 18:14 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Die U19-Junioren von Rot-Weiss Essen bereiten den Fans weiterhin große Freude.

Die Mannschaft von Jürgen Lucas weiß als Aufsteiger nicht nur in der U19-Bundesliga zu beeindrucken, sondern meistert ihre Hausaufgaben auch im Niederrheinpokal exzellent. Am Sonntagmorgen zogen die Lucas-Schützlinge mit einem 2:0-Erfolg beim KFC Uerdingen in das Halbfinale des Verbandspokals ein. Hier wartet am 30. April Borussia Mönchengladbach. Das zweite Semifinale bestreiten der MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf. Der Sieger qualifiziert sich für die erste Runde des DFB-Pokals. Zuletzt war die RWE U19 vor vier Jahren im großen Pokal vertreten. Nach einem Sieg über den VfB Stuttgart scheiterte Essen im Achtelfinale am 1. FC Nürnberg.

Lucas: "Das war eine tolle Erfahrung. Die Jungs wollen wieder mit Rot-Weiss Essen im DFB-Pokal spielen. Wir haben in Uerdingen ein gutes Spiel gezeigt. Auch die fünf Jung-Jahrgänge, die eingesetzt wurden, haben überzeugt. Gegen alle drei Halbfinalisten haben wir mindestens einmal in der Liga gewonnen. Wir dürfen uns realistische Chancen auf den Sieg des Niederrheinpokals ausrechnen."

Said Harouz (2.) und Maurice Yayra-Möller (90.+1) erzielten die Treffer gegen den KFC Uerdingen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren