„Wir werden in Wickede nicht verlieren“, hatte Jörg Krempicki, der Trainer des Westfalenligisten SV Horst 08, vor der vorgezogenen Partie am Freitagabend betont – und damit Recht behalten.

SV Horst-Emscher

Verdient einen Punkt mitgenommen

19. März 2016, 09:17 Uhr
Foto: Neumann

Foto: Neumann

„Wir werden in Wickede nicht verlieren“, hatte Jörg Krempicki, der Trainer des Westfalenligisten SV Horst 08, vor der vorgezogenen Partie am Freitagabend betont – und damit Recht behalten.

Die Horster nahmen aus dem Dortmunder Osten beim 1:1 einen verdienten Punkt mit und wahrten damit den Abstand zur Abstiegszone – Ziel erreicht.

Allerdings erwischte Wickede den besseren Start. Bereits in der zehnten Minute gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Torschütze war Benedict Zwahr nach einem Zuspiel von Benjamin Biehs. Horst hatte in dieser Phase noch keinen Zugriff zum Spiel bekommen.

Danach gingen die Horster jedoch konzentrierter zu Werke und wurden in der 28. Minute belohnt: Pierre Nowitzki erkämpfte sich den Ball, ging alleine auf den Wickeder Torwart zu und ließ dem Schlussmann keine Chance – der 1:1-Ausgleich.

Auch die zweite Halbzeit blieb ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten Chancen, für die Wickeder verpassten Bunk und Biehs die mögliche Führung. Bei Horst wechselte Trainer Jörg Krempicki nach einer Stunde seinen Sohn Gero ein, und das hätte sich kurz vor Schluss beinahe bezahlt gemacht, doch Krempicki zog aus guter Position knapp am linken Pfosten vorbei. Zuvor hätte Krempicki auch einen Elfmeter bekommen können, und in der Nachspielzeit sah Bünyamin Sari wegen einer Unbeherrschtheit die Rote Karte.

Autor:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren