Der Ärger über die Schiedsrichterleistung aus der Vorwoche ist verflogen, der Blick nach vorn gerichtet.

SSVg Heiligenhaus

Nur ein Sieg hilft

Marvin Renner
12. März 2016, 12:43 Uhr
Foto: Tim Müller

Foto: Tim Müller

Der Ärger über die Schiedsrichterleistung aus der Vorwoche ist verflogen, der Blick nach vorn gerichtet.

Aus gutem Grund, denn die SSVg Heiligenhaus steht nach vier Niederlagen am Stück im ersten Heimspiel 2016 mit dem Rücken zur Wand.

„Alles außer einem Sieg ist zu wenig. Dabei ist mir auch egal wie, die drei Punkte müssen wir einfach holen. Von mir aus auch mit einem dreckigen 1:0“, unterstreicht Trainer Deniz Top die Bedeutung der Partie gegen den TuS Essen-West am 21. Spieltag.

Dabei kommt der Aufsteiger aus Essen, der momentan auf Relegationsrang 15 notiert ist, womöglich genau richtig, um eine kleine Serie zu starten. Die „81er“ verloren ebenfalls beide Spiele des Jahres, sind seit vier Spielen ohne Dreier und weisen die meisten Gegentore auf. Top nimmt seinen dezimierten Kader daher besonders in die Pflicht: „Wir haben so viele Ausfälle, das können wir nur kompensieren, wenn wir an unsere Grenze und darüber hinaus gehen. Bis Ende des Monats wollen wir aus dem Keller raus.“

Prekär ist und bleibt die Personallage, die Mannschaft stellt sich quasi von selbst auf. Sicher fehlen werden Christos Karakitsos, Mustafa Kalkan und Hakan Yalcinkaya nach ihren Ampelkarten genau wie Mustafa Ali-Khan, der sein letztes Spiel absitzt und Trainer Top mit seiner fünften Gelben Karte. Dazu kommen die Verletzten Onur Erturul und Stefan Prengel.

Fraglich sind derweil Henning Kawohl, Gzim Rexhaj und Alessio Falco, die mit einer Grippe um den heutigen Einsatz ringen. Gute Nachrichten gibt es hingegen von Hidayet Aydogan, der nach langer Pause wieder im Training ist und zumindest für die Bank infrage kommt. Selbiges gilt für Markus Fürguth. Ein Sieg wäre jedoch nicht nur tabellarisch wichtig.

Denn im Anschluss an das richtungsweisende Spiel steht ein Mannschaftsabend an, der mit einem Erfolgserlebnis eingeläutet werden und den Teamspirit für die anstehenden Wochen im Kampf gegen den Abstieg stärken soll.

Autor: Marvin Renner

Mehr zum Thema

Kommentieren