Mit einem sprachlich verunglückten Banner haben sich Fans des VfL Wolfsburg landesweit zur Zielscheibe von Hohn und Spott gemacht.

Wolfsburg

Kleinstadtgang entschuldigt sich für Banner

Fanzeit
08. März 2016, 16:28 Uhr
Foto: DanWOB / Twitter

Foto: DanWOB / Twitter

Mit einem sprachlich verunglückten Banner haben sich Fans des VfL Wolfsburg landesweit zur Zielscheibe von Hohn und Spott gemacht.

Die dafür verantwortliche Ultragruppe entschuldigt sich nun für den Fehler und stellt ihre Aktivitäten bis auf Weiteres ein.

Auf ihrem tumblr-Blog übernimmt die „Kleinstadtgang“ die Verantwortung für die verunglückte Aktion und erklärt die Hintergründe des Banners. Anlass für das Spruchband war demnach die Überholung von Eintracht Braunschweig durch den VfL Wolfsburg in der ewigen Tabelle der Bundesliga. Die Gruppe entschuldigt sich bei allen Fans des VfL Wolfsburg für „diese Schmach“. Da sich die Verantwortlichen „als junge und kleine Ultrasgruppe“ dem Druck nicht gewachsen sehen, will die „Kleinstadtgang“ bis auf Weiteres alle Aktivitäten einstellen. Darüber hinaus hält sich die Gruppe weitere Konsequenzen offen.

[box_fanzeit]

Autor: Fanzeit

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren