Der englische Meister FC Chelsea hat die Saison mit einem 1:1-Remis bei Newcastle United beendet, während Vizemeister Arsenal gegen Birmingham City 1:2 verlor. Beide sind für die Champions League qualifiziert.

Meister Chelsea mit Remis zum Saisonabschluss

tw
15. Mai 2005, 19:13 Uhr

Der englische Meister FC Chelsea hat die Saison mit einem 1:1-Remis bei Newcastle United beendet, während Vizemeister Arsenal gegen Birmingham City 1:2 verlor. Beide sind für die Champions League qualifiziert.

Zum Abschluss der Saison kam der frischgebackene Premier-League-Meister FC Chelsea über ein 1:1-Unentschieden bei Newcastle United nicht hinaus. Die Mannschaft von Trainer Jose Mourinho hatte bereits vor zwei Wochen den ersten Meister-Titel seit 50 Jahren perfekt gemacht, sodass das Remis zu verschmerzen war. Ebenfalls schon vor dem Finale Platz zwei und damit die Teilnahme an der Champions League sicher hatte der entthronte Champion Arsenal London, der mit dem deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann zum Abschluss eine 1:2-Niederlage bei Birmingham City hinnehmen musste.

"ManU" und Everton in der Champions-League-Qualifikation

Ex-Meister Manchester United fuhr dagegen einen 2:1-Erfolg beim Schlusslicht FC Southampton ein und spielt als Dritter ebenso in der Qualifikation zur europäischen "Königsklasse" wie der viertplatzierte FC Everton trotz der 2:3-Niederlage bei den Bolton Wanderers. Die Wanderers spielen ebenso im UEFA-Cup wie Champions-League-Finalist FC Liverpool (2:1 gegen Aston Villa) und der FC Middlesbrough (1:1 gegen Manchester City). Den Weg in die zweite Liga müssen Crystal Palace, Norwich City und der FC Southampton antreten.

Chelsea lag in Newcastle nach einem Eigentor von Geremi (33.) sogar 0:1 zurück. Englands "Fußballer des Jahres" Frank Lampard glich nur zwei Minuten später mit einem verwandelten Elfmeter für die Gäste aus, bei denen der deutsche Nationalverteidiger Robert Huth durchspielte. Mit 29 Saisonsiegen und 95 Punkten steht der Champions-League-Halbfinalist dennoch in den Rekordbüchern der Premier League.

Dietmar Hamann wurde bei Liverpool eineinhalb Wochen vor dem Champions-League-Finale gegen den AC Mailand erst in der 70. Minute eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt hatte zweimal Djibril Cisse (20., Elfmeter und 27.) die "Reds" schon in Führung geschossen. Barry (67.) gelang für Aston Villa lediglich der Anschlusstreffer. Als vierter Deutscher war Moritz Volz am Sonntag für den FC Fulham im Einsatz, der zu einem 6:0-Kantersieg über Absteiger Norwich kam und damit die Saison auf Rang 13 beendete.

Autor: tw

Kommentieren