Das 0:1 bei der Spielvereinigung Schonnebeck könnte KFC Uerdingens Trainer Michael Boris den Job gekostet haben.

KFC Uerdingen

Boris vor dem Aus

Krystian Wozniak
28. Februar 2016, 19:41 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Das 0:1 bei der Spielvereinigung Schonnebeck könnte KFC Uerdingens Trainer Michael Boris den Job gekostet haben.

"Anscheinend gibt es beim Training Kommunikationsprobleme untereinander. Denn an den Sonntagen ist die Mannschaft nicht wiederzuerkennen. Mehr will ich am heutigen Abend besser nicht sagen, sonst wähle ich noch die falschen Worte. Wir werden in den kommenden Tagen eine Entscheidung treffen müssen", sagte KFC-Präsident Lakis. Boris selbst wollte sich gegenüber RS nicht äußern.

Alles riecht nach einem Aus für Michael Boris in Uerdingen...

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren