Bezirksligist VfB Frohnhausen ist mit einem 3:1-Erfolg über Rheinland Hamborn in das Pflichtspieljahr 2016 gestartet.

VfB Frohnhausen

Trotz Sieg - Said hadert mit der Leistung

Krystian Wozniak
28. Februar 2016, 19:45 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Bezirksligist VfB Frohnhausen ist mit einem 3:1-Erfolg über Rheinland Hamborn in das Pflichtspieljahr 2016 gestartet.

Trotz des Sieges war Trainer Issam Said am Ende gar nicht so zufrieden. "Wir lassen einfach viel zu viele Chancen liegen. Eigentlich müssen wir höher gewinnen. Wenn ich überlege, was wir alles vergeben haben, dann ärgere ich mich noch immer. An diesem Tag hat eigentlich nur das Ergebnis gestimmt", bilanzierte Said.

Die Essener stehen weiter auf Platz zwei, der am Ende der Saison zu einem Entscheidungsspiel um den Landesliga-Aufstieg berechtigen würde. Durch den überraschenden Punktverlust von Viktoria Buchholz (3:3 gegen Meiderich) konnte der Rückstand auf Platz auf vier Zähler verkürzt werden. "Wir werden alles versuchen, um Platz zwei zu verteidigen und eventuell Platz eins anzugreifen. Ich gehe davon aus, dass das bis zum Ende ein enges Rennen sein wird", sagt Said.

Schon am kommenden Wochenende steht für den VfB ein schweres Spiel auf dem Programm. Dann geht es nämlich zum SC Frintrop. Aktuell liegt der SCF sechs Punkte hinter Frohnhausen. "Für Frintrop ist das schon ein kleines Endspiel. Bei einer Niederlage wären sie erstmal weg vom Fenster. Wenn wir dort bestehen wollen, dann müssen wir kaltschnäuziger vor dem Tor sein", fordert Said.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren