Der ETB Schwarz-Weiß Essen hat im ersten Spiel nach dem Winter einen 3:1-Erfolg gegen den SC Düsseldorf-West feiern können.

ETB SW Essen

Abstand nach unten vergrößert

29. Februar 2016, 08:37 Uhr
Foto: Gröner

Foto: Gröner

Der ETB Schwarz-Weiß Essen hat im ersten Spiel nach dem Winter einen 3:1-Erfolg gegen den SC Düsseldorf-West feiern können.

Dass es nicht die schönste und aufregendste Partie der Welt war, gab ETB-Coach Antonio Molina nach dem Abpfiff unumwunden zu: "Das war wahrlich kein Fußballspiel für Feingeister, sondern eher taktisch geprägt." Im Gegensatz zum Hinspiel haben die Schwarz-Weißen dabei den Ballbesitz den Landeshauptstädtern überlassen und versucht über Konter Nadelstiche zu setzen. Erfolgreich, wie Molina, der eigentlich eher für einen unterhaltsameren Offensivfußball steht, feststellte: "Wir haben das Hinspiel vom Ergebnis und von der Art und Weise her gedreht. Es ging uns dieses mal tatsächlich wirklich nur um die drei Punkte."

Dass sein Team nun auf dem sechsten Platz rangiert, spielt für den zukünftigen Coach des SC Kapellen-Erft keine Rolle. Viel wichtiger seien die Punkte für den Kampf um den Klassenerhalt: "Das interessiert mich wenig, ob wir gerade sechster, zehnter oder 14. sind. Wichtig ist, dass wir den Abstand zum ersten Abstiegsplatz wieder vergrößert haben."

Die Tore für die Essener erzielten Florian Machtemes, Chamdin Said und Malek Fakhro. Für die Oberkassler traf Neuzugang Shunya Hashimoto, der in der Schlussphase wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Feld musste.

Autor:

Kommentieren