Abwehrspieler Dick van Burik hängt die Fußballschuhe an den Nagel. Nach seiner Vertragsauflösung bei Bundesligist Hertha BSC Berlin will der Abwehrspieler nun offenbar als Spielerberater arbeiten.

Karriereende für Herthas Dick van Burik

"Ich hätte nur für Hertha BSC meine Karriere fortgesetzt"

dbe1
08. August 2007, 13:41 Uhr

Abwehrspieler Dick van Burik hängt die Fußballschuhe an den Nagel. Nach seiner Vertragsauflösung bei Bundesligist Hertha BSC Berlin will der Abwehrspieler nun offenbar als Spielerberater arbeiten. "Ich hätte nur für Hertha BSC meine Karriere fortgesetzt. Nur für diesen Verein", sagte der 33 Jahre alte Niederländer der Sport Bild. Ende Juni hatte van Burik nach zehn Jahren als Profi beim Hauptstadt-Klub einem Auflösungsvertrag zugestimmt.

Der 33-Jährige war bei der Hertha in die Kritik geraten, nachdem sein Vater Karel als Spielerberater Jung-Profis zu einem Weggang von Hertha geraten haben soll. Sowohl der 20 Jahre alte Kevin Boateng, der zum Premier-League-Klub Tottenham Hotspur wechselte, als auch dessen jüngerer Bruder Jerome Boateng, der vor dem Absprung zum Ligakonkurrenten Hamburger SV steht, werden von Karel van Burik beraten.

Dick Van Burik, der insgesamt 245 Bundesligaspiele für Hertha bestritten hat, will nun bei seinem Vater das Geschäft des Spielerberaters "erlernen".

Autor: dbe1

Kommentieren