In der Bezirksliga 6 kommt es am Sonntag zu einem echten Spitzenspiel um den Relegationsplatz zum Aufstieg.

SV Emmerich-Vrasselt

Brouwer erwartet "offenen Schlagabtausch"

Nico Jung
25. Februar 2016, 14:33 Uhr
Foto: Gröner

Foto: Gröner

In der Bezirksliga 6 kommt es am Sonntag zu einem echten Spitzenspiel um den Relegationsplatz zum Aufstieg.

Der Tabellendritte, SV Emmerich-Vrasselt, empfängt nämlich den etwas überraschenden Zweiten, SC 26 Bocholt. Vrasselt-Coach Sascha Brouwer erwartet eine schwere Aufgabe: "Unsere Vorbereitung war nicht so berauschend. Wir haben einige verletzte und angeschlagene Spieler, wovon es bei einigen für Sonntag nicht reichen wird. Dazu gehört auch der eine oder andere Stammspieler." Trotzdem weiß er, dass es sich, mit Blick auf die Tabelle, um ein sehr wichtiges Spiel handelt. Schließlich hätte seine Mannschaft mit einer Niederlage schon fünf Punkte Rückstand auf den begehrten zweiten Platz und die Verfolger Adler Osterfeld, Spvgg Sterkrade und 08/29 Friedrichsfeld befinden sich schon in Lauerstellung.

Im Hinspiel gegen SC 26 Bocholt gab es nur ein 0:0. Diesmal soll aber ein Sieg her: "Wir wollen gewinnen und gehen selbstbewusst in unser Heimspiel. Es wird einen offenen Schlagabtausch geben. Wir müssen geduldig bleiben und versuchen, das erste Tor zu erzielen. Im Hinspiel waren wir auf Augenhöhe." Beobachten musste Brouwer den kommenden Gegner nicht mehr: "Ich kenne die Mannschaft schon lange. Sie haben sich zur aktuellen Saison in der Defensive verstärkt."

Autor: Nico Jung

Kommentieren