Mitte Januar im Trainingslager im türkischen Belek plauderte Marco Terrazzino recht selbstbewusst über den Rest der Zweitligarunde.

VfL Bochum

Terrazzinos Worten folgen Taten

24. Februar 2016, 16:55 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Mitte Januar im Trainingslager im türkischen Belek plauderte Marco Terrazzino recht selbstbewusst über den Rest der Zweitligarunde.

Und der Bochumer Offensivspieler legte mutig die persönliche Messlatte deutlich höher als in der Hinrunde. Terrazzino damals: „Ich habe zwar sieben Tore vorbereitet, aber nur eines erzielt. Ich muss auch mal etwas egoistischer sein und selbst den Abschluss suchen.“ Den Worten folgten Taten. In den drei Zweitligaspielen 2016 traf er in allen drei Spielen. Mal mit links, mal mit rechts und mal mit dem Kopf. Und nun ist er mit vier Treffern nur noch ein Tor von seiner Bestmarke aus der letzten Saison entfernt. Terrazzino: „Ein paar mehr als fünf Tore werden es bis zum Ende noch sein. Am liebsten würde ich die kleine Serie schon am Samstag gegen Sandhausen fortsetzen.“

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren