Vor dem Derby am Sonntag gegen die U19 von Schalke 04 hofft BVB-Trainer Hannes Wolf auf eine gute Leistung seiner Mannschaft, losgelöst vom Ergebnis.

BVB vor U19-Derby gegen Schalke

"Da wird es abgehen"

Nico Jung
26. Februar 2016, 09:37 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Vor dem Derby am Sonntag gegen die U19 von Schalke 04 hofft BVB-Trainer Hannes Wolf auf eine gute Leistung seiner Mannschaft, losgelöst vom Ergebnis.

Es ist ein Spitzenspiel, das seinesgleichen sucht: Der Tabellenerste der U19-Bundesliga Borussia Dortmund, ist, ebenso wie Rivale Schalke 04, noch ungeschlagen, obwohl beide Teams schon 17 Spiele absolviert haben. Trotzdem haben die Dortmunder einen Vorsprung von vier Punkten. Vor dem Derby wird Hannes Wolf wohl kaum einen seiner Spieler motivieren müssen: "Es ist schon sehr außergewöhnlich, dass auf diesem Niveau zwei Mannschaften nach 17 Spielen noch ungeschlagen sind. Wir werden alles reinwerfen. Da wird es abgehen. Wichtig ist aber, dass wir nicht nur mit dem Herzen, sondern auch mit dem Kopf spielen. Wir lösen uns dabei aber jetzt schon von dem Ergebnis, denn wir wollen uns nicht durchmogeln. Es geht uns um die Art, wie wir spielen."

Im Hinspiel gab es ein 0:0 der besseren Sorte. Aus diesem Spiel kann Wolf aber nicht viel für den Sonntag mitnehmen: "Es stehen nicht mehr die gleichen Mannschaften auf dem Platz. Beide Teams haben sich weiterentwickelt." Bei einem Sieg würde der Vorsprung der jungen Borussen schon auf sieben Punkte anwachsen. Wolf wäre sich der Westmeisterschaft aber dennoch noch nicht sicher: "Das wäre noch keine Entscheidung. Danach sind immer noch acht Spiele, die alle harte Brocken sind."

Auch dass es im Kampf um den Titel gegen den Lokalrivalen geht, der diesen in den vergangenen drei Jahren holen konnte, habe laut Wolf keine Bedeutung: "Das war nie unsere Motivation. Wir gehen einen fantastischen Weg, den wir weitergehen wollen mit allen Erfolgen und Rückschlägen."

Autor: Nico Jung

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren