Die Sport-Journalisten von Italiens öffentlich-rechtlichem TV-Sender RAI wollen sich nicht damit abfinden, dass die WM 2006 exklusiv vom Pay-TV-Sender Sky Italia übertragen wird. Sie drohen gar mit Arbeitsniederlegung.

RAI-Reporter schäumen vor Wut

tw
13. Mai 2005, 15:13 Uhr

Die Sport-Journalisten von Italiens öffentlich-rechtlichem TV-Sender RAI wollen sich nicht damit abfinden, dass die WM 2006 exklusiv vom Pay-TV-Sender Sky Italia übertragen wird. Sie drohen gar mit Arbeitsniederlegung.

Ungewöhnliche Aktion der Sport-Journalisten von Italiens öffentlich-rechtlicher TV-Anstalt RAI: Diese drohen mit Streik, nachdem der Pay-TV-Sender Sky Italia die Exklusiv-Rechte für die Übertragung der WM-Spiele 2006 erworben hatte.

Es sei eine Schande, dass eine Veranstaltung wie die WM nicht vollständig von der RAI übertragen wird, erklärte ein Sprecher der Reporter. Die Sport-Journalisten wollen nach eigenen Angaben notfalls per Streik erzwingen, dass die RAI mehr als die ihr per Gesetz zustehenden 25 WM-Spiele live sendet.

Autor: tw

Kommentieren