In einer hitzigen Partie konnte Kreisligaspitzenreiter Winfried-Kray Fortuna Bredeney überraschend knapp besiegen.

DJK St. Winfried-Kray

Aufstieg noch kein Thema

Nico Jung
22. Februar 2016, 18:16 Uhr

In einer hitzigen Partie konnte Kreisligaspitzenreiter Winfried-Kray Fortuna Bredeney überraschend knapp besiegen.

"Wir hatten etwas gut zu machen", ließ Trainer Ibrahim Ramadan nach dem Spiel verlauten. Schließlich gab es gegen Bredeney in der Hinrunde den bisher einzigen Punktverlust der Saison für die Krayer. Deshalb wollte Ramadans Team das Rückspiel unbedingt gewinnen: "Wir haben eine richtig gute erste Halbzeit gespielt und hätten zur Pause auch 5:0 führen können. In der zweiten Halbzeit haben wir dann etwas nachgelassen, aber hatten trotzdem die besseren Chancen." Das Spiel gewann seine Mannschaft am Ende mit 3:1.

Trotzdem hatte Ramadan auch ein Lob für den Gegner übrig: "Es war ein sehr kampfbetontes Spiel. Bredeney hat alles gegeben."

In der Tabelle hat Winfried weiter vier Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten Heisinger SV und ein Spiel weniger absolviert. Als neutraler Beobachter sollte man denken, dass der Aufstieg mittlerweile das Ziel ist, obwohl der Aufsteiger in der Hinrunde, laut Ramadan, immer nur Punkte gegen den Abstieg gesammelt hat. Aber der Coach will immer noch nicht über den möglichen Aufstieg sprechen: "Das ist noch kein Thema bei uns. Bis zum Saisonende ist es noch ein langer Weg, und es warten in den nächsten Wochen schwere Brocken auf uns. In der nächsten Woche geht es zum Beispiel ins Derby gegen Kray 04. Unser Verein war in seiner Geschichte noch nie so erfolgreich, deshalb ist es momentan schön für uns, aber über den Aufstieg können wir sprechen, wenn es soweit ist. Wir werden bis dahin aber weiter arbeiten und dran bleiben."

Autor: Nico Jung

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren