Der KFC Uerdingen kam im Nachholspiel beim 1. FC Mönchengladbach nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

KFC Uerdingen

Enttäuschendes Remis in M'gladbach

Krystian Wozniak
21. Februar 2016, 17:05 Uhr
Foto: Deutzmann/deutzmann.net

Foto: Deutzmann/deutzmann.net

Der KFC Uerdingen kam im Nachholspiel beim 1. FC Mönchengladbach nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Das Resultat ist aus Sicht der Krefelder vor allem deshalb enttäuschend, weil sie mit einem Sieg bis auf zwei Punkte an den Spitzenreiter Wuppertaler SV herangerückt wären. So liegen die Uerdinger vier Zähler hinter dem WSV.

Vor 655 zahlenden Zuschauern im Rheydter Grenzlandstadion brachte Neuzugang Pascal Schmidt (16.) den KFC nach feiner Vorarbeit von Sebastian Hirsch in Führung. Nur 16 Minuten später rappelte es dann im Uerdinger Gehäuse. Diesmal war es Pascal Schmitz, der einen Ball aus 25 Metern in die Maschen schoss. In der zweiten Halbzeit waren die Uerdinger nicht zwingend genug, um für einen Sieg infrage zu kommen. Ganz im Gegenteil. Drifon Istrefi (66.) und Pascal Schellmacher (77.) hatten zweimal den Siegtreffer für den 1. FC Mönchengladbach auf dem Fuß.

Beim KFC fehlte neben dem verletzten Silvio Pagano auch Kapitän Timo Achenbach, der sich im Abschlusstraining eine Wadenverhärtung zuzog. Zudem wurde der mit sieben Saisontreffern torgefährlichste Uerdinger Stürmer Mo Idrissou erst in der 78. Minute eingewechselt.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren