Eine Woche nach dem Rückrundenstart konnte der sportliche Leiter des A-Ligisten Heisinger SV, Özcan Yalili, bereits einige Zusagen für die neue Saison verkünden.

Heisinger SV

Trainerteam und 18 Spieler bleiben

Nico Jung
19. Februar 2016, 13:17 Uhr
Foto: Özcan Yalili

Foto: Özcan Yalili

Eine Woche nach dem Rückrundenstart konnte der sportliche Leiter des A-Ligisten Heisinger SV, Özcan Yalili, bereits einige Zusagen für die neue Saison verkünden.

Das zur aktuellen Saison zusammengestellte Trainerteam aus Cheftrainer Sascha Behnke, Co- und Torwarttrainer Sascha Alabrese, Co-Trainer Ralf Haase und Physiotherapeut Rolf Buse, wird in dieser Konstellation auch in kommenden Saison zusammen bleiben. Der sportliche Leiter Özcan Yalili freut sich über die Zusage der Verantwortlichen der ersten Mannschaft: „Ich bin super zufrieden mit dem Trainerteam und freue mich, dass sie weiter machen.“

Auch mit einem Großteil des Kaders konnte bereits eine Übereinkunft getroffen werden. 18 Spieler haben bereits die Zusage für die nächste Spielzeit gegeben: „Das ist eine Bestätigung der tollen Arbeit von Behnke und seinem Team. Der familiäre Zusammenhalt beim Heisinger SV ist klasse.“ Mit dem restlichen Kader werden laut Yalili noch Gespräche geführt. Auch mit potenziellen Neuzugängen sei man bereits in „guten Gesprächen“.

Bei den Vertragsverlängerungen handelt es sich bisher um die Spieler Erdinc Balaban, Sascha Behrendt, Konstantin Garidis, Dominik Huxholt, Nico Jung, Yannick Kowald, Oliver Kraus, Phillip Leopold, Dennis Mackowski, Niklas Nadolny, Philip Penders, Michel Rivero Sosa, Kajetan Skotnicki und Marcel Wagener. Außerdem konnte der Verein die beiden A-Jugendlichen Fynn Roß-Jäger und Nico Beckmann, sowie die Winterneuzugänge Mike Dzierzon und Andreas Nitas für die Spielzeit 2016/2017 binden.

In der Kreisliga A kämpft der Heisinger SV momentan noch mit Tabellenführer Winfried-Kray um den Aufstieg in die Bezirksliga, hat dabei aber bereits ein Spiel mehr absolviert und vier Punkte Rückstand. Alle Vertragsverlängerungen sind unabhängig von der Ligazugehörigkeit in der nächsten Spielzeit.

Autor: Nico Jung

Mehr zum Thema

Kommentieren