Nach dem Remis des VfL Bochum beim 1. FC Nürnberg haben wir mit den Spielern gesprochen.

VfL Bochum

Nach Remis in Nürnberg warten 13 Endspiele

16. Februar 2016, 09:59 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Nach dem Remis des VfL Bochum beim 1. FC Nürnberg haben wir mit den Spielern gesprochen.

Abwehrspieler [person=2462]Felix Bastians[/person] bilanzierte: "Das war ein ordentliches Spiel von uns. Nürnberg hat die Bälle hoch und weit nach vorne geschlagen, das war anstrengend zu verteidigen. Der Schiedsrichter war sehr kleinlich, daher haben wir viele Standards gegen uns bekommen. Wir hatten das Spiel gut im Griff, standen sehr kompakt. Nach der englischen Woche war das richtig gut von uns. Jetzt haben wir eine lange Woche und können uns gut auf das nächste Spiel bei 1860 München vorbereiten. Wir sind im Endeffekt einen Punkt an Freiburg rangekommen, es ist weiter alles drin."

Auch [person=2929]Marco Terrazzino[/person] ging in seiner Analyse in die Richtung von Bastians: "Wir sind weiter im Geschäft, auch wenn wir in Nürnberg zwei Zähler verloren haben, denn wir waren auf der Siegerstraße und hatten eigentlich alles im Griff. Es ist bitter, dass wir den Dreier bei einer Standardsituation hergegeben haben. Bis dahin haben wir sehr gut verteidigt."

[vote]837[/vote]

Rechtsverteidiger [person=2518]Stefano Celozzi[/person] konnte zum letzten Mal in dieser Saison mit einem Zähler leben, ab sofort gilt ein anderes Motto: "Wir haben uns in der Mannschaft sehr auf das Spiel gefreut, gerade nach dem Sieg gegen Freiburg. Das war die letzte Partie, in der wir sagen können, dass ein Zähler in Ordnung ist. Ab jetzt heißt es Hopp oder Top, jetzt helfen uns keine Unentschieden mehr weiter. Wir haben noch 13 Endspiele."

Abwehrspieler [person=1403]Patrick Fabian[/person] war nach dem 1:1 etwas angefressen, aus zwei Gründen: "Ich bin nicht zufrieden. Wir haben geführt, waren bis zum Ausgleich auch die bessere Mannschaft. Es ist sehr schade, denn selbst nach dem 1:1 hatten wir noch Chancen. Unter dem Strich ist das Ergebnis aber vielleicht in Ordnung. Probleme hatten wir nur bei Standards, Nürnberg hat sehr viele Spieler, die über 1,90 sind. Zudem fangen die Schiedsrichter langsam richtig an zu nerven. Ich weiß nicht, wie die die ganzen Regeln auslegen. Leider kann man mit den Schiedsrichtern auch nicht mehr reden, es gibt immer sofort Gelb."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren