Die Entscheidung im

Schalke

Matip verlässt die Königsblauen

RS
15. Februar 2016, 14:37 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Die Entscheidung im "Fall Joel Matip" ist gefallen. Der Abwehrspieler wird den FC Schalke 04 im Sommer verlassen.

[person=1653]Matip[/person] wird ab dem 1. Juli für den FC Liverpool spielen. "Wir sind alle traurig und enttäuscht", kommentierte Schalkes Manager Horst Heldt die Entscheidung auf einer Pressekonferenz. Heldt weiter: "Schalke ist für Matip an die Schmerzgrenze gegangen, kann aber keinen Spieler zur Verlängerung prügeln. Wir müssen die Entscheidung akzeptieren. Wir haben seit Mai vergangenen Jahres viele intensive Gespräche geführt, sowohl mit Joel als auch seinem Berater. Dabei war schnell klar, dass für Joels Entscheidung Faktoren den Ausschlag geben würden, die wir letztlich nicht beeinflussen konnten."

[vote]833[/vote]

Die ausschlaggebenden Gründe erläutert Joel Matip: "Ich habe immer gesagt, dass ich von Schalke nur aus einem Grund Abschied nehmen würde: um etwas ganz Neues kennen zu lernen. Deswegen kam ein Wechsel innerhalb der Bundesliga nie für mich in Betracht. Auch wenn mir die Entscheidung definitiv nicht einfach gefallen ist, bin ich davon überzeugt dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, diesen Schritt zu tun."

Matip spielte mit neun Jahren im Jahr 2000 bereits erstmals für Schalke 04. In der Knappenschmiede wurde er in den kommenden neun Jahren ausgebildet, bevor er als 18-Jähriger am 7. November 2009 sein Bundesligadebüt bei Bayern München feierte – und beim 1:1 gleich den Schalker Ausgleichstreffer erzielte. In den folgenden gut sechs Jahren absolvierte Matip beeindruckende 239 Pflichtspiele in Liga, Pokal und Europapokal (23 Tore). In dieser Zeit wurde er mit dem S04 Vizemeister (2010), gewann den DFB-Pokal (2011) und stand im Halbfinale der Champions League (2011). Er half mit, dass sich Schalke 04 in dieser Zeit viermal für die Königsklasse qualifizieren konnte und dort die K.-o.-Phase erreichte.

„Schalke 04 wird eine große Familie für mich bleiben. Ich war immer stolz darauf, für diesen tollen Club zu spielen“, fällt Matip der Schritt nicht leicht. „Ich werde daher in den kommenden Monaten alles dafür tun, das Maximale aus dieser Saison herauszuholen. Das bin ich auch den Fans und meiner Mannschaft schuldig.“

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren