Der KFC Uerdingen hat die Generalprobe vor dem Ligaauftakt in der kommenden Woche gegen den 1. FC Mönchengladbach verpatzt.

Uerdingen

KFC patzt gegen Landesligisten

Krystian Wozniak
14. Februar 2016, 15:22 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der KFC Uerdingen hat die Generalprobe vor dem Ligaauftakt in der kommenden Woche gegen den 1. FC Mönchengladbach verpatzt.

Am Samstag unterlag das Team von Michael Boris beim vom Ex-Profi Chiquinho geführten Landesligisten Union Nettetal mit 0:2. "In der ersten Halbzeit können wir in Führung gehen, aber das gelingt uns nicht und dann lassen wir uns auskontern. Daraus müssen wir lernen. Wir werden auch in der Rückrunde auf viele Mannschaften treffen, die genau so gegen uns agieren. Wir müssen das viel besser machen und vor allem unsere Torchancen nutzen. Dafür haben wir jetzt eine Woche Zeit. Wir werden noch einmal intensiv arbeiten", resümierte Boris.

Der KFC-Trainer hatte auf Mo Idrissou, Danny Rankl (beide muskuläre Probleme) verzichtet. Das Angriffs-Duo soll aber gegen Mönchengladbach wieder zur Verfügung stehen. "Beide haben sehr hart gearbeitet und da zwicken dann auch die Muskeln. Das war nur eine Vorsichtsmaßnahme", erklärt Boris.

So spielte der KFC Uerdingen:
Schwabke - Gerstmann, Thackray (46. Alexiou), Ellguth, Achenbach (70. Sekkour) - Fahrian, Abel (60. Drevina), Kubo, Hirsch - Schmidt, Anic.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren