Der FC Erzgebirge Aue bleibt in der 3. Fußball-Liga schärfster Verfolger von Spitzenreiter Dynamo Dresden.

3. Liga

Münster bleibt oben dran

dpa
06. Februar 2016, 16:54 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Der FC Erzgebirge Aue bleibt in der 3. Fußball-Liga schärfster Verfolger von Spitzenreiter Dynamo Dresden.

Die Sachsen gewannen am Freitagabend durch Tore von Winter-Neuzugang Cebiou Soukou (60.) und Innenverteidiger Steve Breitkreuz (84.) mit 2:0 (0:0) beim VfR Aalen und sind seit zehn Spielen ohne Niederlage.

Dank eines späten Doppelpacks von Pascal Breier (76./84.) gewann die SG Sonnenhof Großaspach am Samstag beim abstiegsbedrohten FC Rot-Weiß Erfurt mit 2:0 (0:0) und bleibt Tabellen-Dritter. Der SC Preußen Münster hat nach dem 3:2 (2:1) beim FSV Mainz 05 als Sechster fünf Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei. Dynamo Dresden tritt erst am Sonntag beim Halleschen FC an.

Aufsteiger 1. FC Magdeburg bleibt als Vierter an den Aufstiegsplätzen ran. Im Ost-Duell beim Chemnitzer FC kamen die Magdeburger am Freitagabend zu einem 0:0. Der CFC, bei dem Neuzugang Daniel Frahn (42.) nach einer Rangelei mit Niklas Brandt die Rote Karte sah, bleibt nach dem zehnten Remis im unteren Mittelfeld.

Remis-König mit einem Dutzend Unentschieden bleibt Energie Cottbus. Mit dem 0:0 beim VfL Osnabrück setzte das Team seine Positiv-Serie unter Trainer Vasile Miriuta mit 13 Partien ohne Niederlage fort. Nach der Gelb-Roten Karte für Fabio Kaufmann (66.) und der verletzungsbedingten Auswechslung von Stammtorwart René Renno, der eine Schulterfraktur erlitt, verteidigten die Lausitzer das Remis.

Im Abstiegsduell holte Schlusslicht Stuttgarter Kickers einen wichtigen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den Drittletzten FC Hansa Rostock. Der Vorletzte VfB Stuttgart II punktete mit dem 0:0 beim Aufsteiger FC Würzburger Kickers. Werder Bremen II gewann 1:0 (0:0) gegen den SV Wehen-Wiesbaden.

Autor: dpa

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren