Rödinghausen - RWE

Grädler erwartet schöne Kulisse

Krystian Wozniak
04. Februar 2016, 10:17 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Am Samstag (14 Uhr) steht das Spiel zwischen dem SV Rödinghausen und Rot-Weiss Essen auf dem Programm. Rund 1500 Fans dürften diese Partie verfolgen.

"Wir haben einen Schnitt von rund 1300 Zuschauern und wenn man die 300 bis 400 Gästefans noch draufpackt, dann werden wir eine schöne Kulisse vorfinden", erzählt Stefan Grädler, Sportlicher Leiter des SV Rödinghausen.

Sportlich gesehen will Grädler, der Essen beim torlosen Remis gegen den 1. FC Köln II verfolgte, nicht zu sehr auf Rot-Weiss eingehen. "Wir kennen die Mannschaft und wissen um die Stärken und Schwächen des Gegners. Mehr brauche ich nicht zu sagen. Die Konzentration liegt auf unserem Team und wir benötigen ebenfalls die Punkte."

Stand heute soll in Rödinghausen das Spiel am Samstag über die Bühne gehen. "Das sieht gut aus. Ich sehe das Spiel aktuell nicht gefährdet", sagt Grädler. So oder so: Bis auf Cellou Diallo (Sprunggelenk) könnte Trainer Mario Ermisch gegen Rot-Weiss Essen aus dem Vollen schöpfen.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren