Zwei Spiele, zwei klare Siege mit nur einem Gegentor – der SC Westfalia Herne kommt bei seinem Testspielmarathon immer besser in Schwung.

Herne

Die Westfalia kommt in Schwung

Wolfgang Volmer
02. Februar 2016, 10:02 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Zwei Spiele, zwei klare Siege mit nur einem Gegentor – der SC Westfalia Herne kommt bei seinem Testspielmarathon immer besser in Schwung.

SC Westfalia - Fortuna Herne 2:0: Ein Doppelschlag durch Dennis Gumpert (30.) und Fatmir Ferati bescherte dem SCW den verdienten Erfolg über eine Fortuna, die sich den Respekt von Christian Knappmann verdiente. „Wir hatten zwar gefühlt 90 Prozent Ballbesitz, aber für einen Bezirksligisten hat das Fortuna richtig gut gemacht“, lobte der SCW-Coach den Underdog. In seiner Elf wechselte er munter durch und sah anschließend den Sinn und Zweck des Spiel voll erfüllt. „Für uns war das eine richtig gute Trainingseinheit“, so Knappmann.

SC Westfalia - FC Remscheid 4:1 (2:0): Im Duell zweier Sechstligisten hatte der SCW Vorteile und legte durch den schnellen Ferhat Mumcu früh ein Tor vor (19.). „Der Junge hat klasse Fitnesswerte und ist nah dran an der ersten Elf“, freute sich „Knappi“ für seinen Jugendspieler. Ebenso freute er sich über Sebastian Mützels 22m-Strahl, der im Anschluss an eine kurz gespielte Ecke zum 2:0 einschlug (41.) – eine Situation, die im Training einstudiert war. Nach der Pause kam Remscheid auf 1:2 heran, aber Fatmir Ferati per Strafstoß nach Foul an Martin Zakrzewski (79.) und Marko Onucka, der einen Blitzkonter veredelte (81.), schraubten den Sieg noch in die Höhe.

Autor: Wolfgang Volmer

Kommentieren