Mittelfeldspieler Patrick Ebert von Hertha BSC Berlin hat seinen Torerfolg beim 3:0-Sieg der Hertha in der ersten DFB-Pokalrunde bei SpVgg Unterhaching am Samstag offenbar zu ausgelassen gefeiert. Der 20-Jährige wurde am Sonntagmorgen in Berlin-Charlottenburg am Steuer seines Autos betrunken von der Polizei gestoppt.

Herthaner Ebert nach Alkoholfahrt gestoppt

Verein kündigt Konsequenzen an

05. August 2007, 20:14 Uhr

Mittelfeldspieler Patrick Ebert von Hertha BSC Berlin hat seinen Torerfolg beim 3:0-Sieg der Hertha in der ersten DFB-Pokalrunde bei SpVgg Unterhaching am Samstag offenbar zu ausgelassen gefeiert. Der 20-Jährige wurde am Sonntagmorgen in Berlin-Charlottenburg am Steuer seines Autos betrunken von der Polizei gestoppt.

Ein erster Test bei dem Junioren-Nationalspieler, der durch seine Fahrweise aufgefallen war, ergab nach Angaben einer Polizei-Sprecherin einen Wert von mehr als einem Promille. Einen entsprechenden Bericht der Berliner Morgenpost (Montagausgabe) bestätigte auch Hertha-Pressesprecher Hans-Georg Felder, der nicht näher genannte Konsequenzen für Ebert von Vereinsseite aus ankündigte.

Autor:

Kommentieren