Der Fußballverband Niederrhein hat den 1. FC Bocholt aufgrund der Vorkommnisse nach dem Heimspiel gegen den Wuppertaler SV am 4. November 2015 zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 575 Euro verurteilt.

1. FC Bocholt

Nachspiel zu Vorkommnissen gegen WSV

Krystian Wozniak
29. Januar 2016, 12:01 Uhr
Foto: Maik Thesing

Foto: Maik Thesing

Der Fußballverband Niederrhein hat den 1. FC Bocholt aufgrund der Vorkommnisse nach dem Heimspiel gegen den Wuppertaler SV am 4. November 2015 zu einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 575 Euro verurteilt.

Das grob unsportliche Verhalten einiger der Anhänger des 1. FC Bocholt im Kabinentrakt der Gäste belangte der Verband mit 500 Euro Strafzahlung an den Verband, während der Verein auch die Verfahrenskosten in Höhe von 75 Euro tragen muss. Entschieden wurde im schriftlichen Verfahren.

Der 1. FC Bocholt wird das Urteil akzeptieren und keine Berufung einlegen.

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren