Am Mittwoch stellte sich Matthias Bloch im Training von Borussia Dortmund II vor.

BVB II

Farke lobt Schonnebecker Bloch

Krystian Wozniak
28. Januar 2016, 15:18 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Am Mittwoch stellte sich Matthias Bloch im Training von Borussia Dortmund II vor.

Der 25-jährige Kapitän des Oberligisten SV Schonnebeck wusste durchaus zu überzeugen, und der BVB will den Weg des Abwehrspielers weiter verfolgen. "Er ist ein guter Junge. Sehr aufgeschlossen und sympathisch. Fußballerisch hat er auch einiges drauf und konnte sehr gut mithalten. Er ist aber auch schon 25 Jahre alt und fällt damit nicht mehr unter die U23-Regel. Wäre er einige Jahre jünger, dann hätte er wohl bessere Chancen. So kommt eine Verpflichtung aktuell aber nicht infrage", erklärt BVB-II-Trainer Daniel Farke.

Für Bloch selbst, der vor einigen Tagen erst aus dem Thailand-Urlaub zurückkehrte, war es ein großes Erlebnis bei seinem Arbeitgeber - Bloch ist Filialleiter des BVB-Fanshops im Essener Limbecker Platz - reinzuschnuppern: "Ich konnte viele Eindrücke gewinnen. Aber ich muss auch ehrlich sein und sagen, dass da noch etwas fehlt. Die Jungs sind doch ein Stück weiter als ich. Leider war ich aber auch in den letzten drei Monaten verletzt und die BVB-Reserve kam ja frisch aus dem Trainingslager. Das hat man dann eben auch gesehen. Nichtsdestotrotz war es eine sehr schöne Erfahrung und auch Motivation für die Zukunft, um noch mehr Gas zu geben."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Kommentieren