Am Sonntag startet Rot-Weiss Essen nach intensiver Vorbereitung in die Rückrunde. Erster Gegner an der Hafenstraße ist der 1. FC Köln II.

RWE

Personalnot vor Rückrundenauftakt

Tino Berges
27. Januar 2016, 14:50 Uhr
Foto: Ketzer

Foto: Ketzer

Am Sonntag startet Rot-Weiss Essen nach intensiver Vorbereitung in die Rückrunde. Erster Gegner an der Hafenstraße ist der 1. FC Köln II.

Trainer Jan Siewert will dabei vor allem die 0:2-Niederlage aus der Hinrunde, bei der die Roten eine erschreckend schwache Leistung zeigten, vergessen machen. "Wir spielen gegen eine typische U23-Mannschaft. Das sind junge, wilde Burschen, die von Anfang an Tempo machen werden. Wir müssen, anders als im Hinspiel, kompakt im Abwehrverbund stehen und unsere Chancen im Umschaltspiel nutzen", erklärt Siewert. Genau auf diese beiden Aspekte wurde laut des Trainers in der Vorbereitung der Fokus gelegt. "Wir haben die Zeit gut genutzt. Die Mannschaft ist enger zusammengerückt und die Spieler sind immer vorangegangen", resümiert der 33-Jährige.

Sorgen bereitet dem Coach allerdings die personelle Lage. Das Lazarett wird von Woche zu Woche größer. Neben den Langzeitverletzten [person=8683]Emre Yesilova[/person], [person=15278]Tom Gubini[/person], [person=12310]Niclas Heimann[/person], [person=6034]Vojno Jesic[/person] und [person=2002]Marwin Studtrucker[/person] muss Siewert gegen Köln II auch auf [person=2110]Gino Windmüller[/person] verzichten. Bei [person=5769]Moritz Fritz[/person] und [person=2063]Marcel Platzek[/person] ist noch offen, ob sie bis Sonntag wieder fit sind.

Dementsprechend hält Sportdirektor Andreas Winkler weiterhin die Augen offen nach Verstärkungen. "Die Kaderplanung ist noch nicht beendet. Auf der Torhüterposition sind wir in vielversprechenden Verhandlungen mit einigen Spielern und auch bezüglich der Gastspieler ist noch keine finale Entscheidung gefallen", erklärte Winkler. Neuzugang [person=4548]Frank Löning[/person] hingegen ist laut Winkler für das Duell gegen Köln II "schon spielberechtigt und topfit".

Autor: Tino Berges

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren