Der abstiegsbedrohte Regionalligist TuS Erndtebrück hat sich von drei Spielern getrennt.

TuS Erndtebrück

Drei Auflösungen und Degradierungen

Krystian Wozniak
25. Januar 2016, 13:50 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Der abstiegsbedrohte Regionalligist TuS Erndtebrück hat sich von drei Spielern getrennt.

Anis Saidi (beruflicher Umzug nach Wermelskirchen), Tokio Nakai und Karoj Sindi (beide Ziel unbekannt) gehören nicht mehr zum TuS-Kader. "Wir haben uns hier jeweils auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Wir sind mit allen Spielern im Guten auseinander gegangen und wünschen den Jungs nur das Beste für die Zukunft", erklärt Florian Schnorrenberg, Sportlicher Leiter und Trainer der Erndtebrücker.

Derweil gehören Özgür Öncü, Markus Waldrich und Sven Engelke ab sofort dem Kader der Reserve an. "Ich will gar nicht groß von Degradierungen sprechen. Alle drei haben die Chance sich mit guten Leistungen wieder für den Regionalliga-Kader zu empfehlen", sagt Schnorrenberg.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren