Nach elf Trainingseinheiten und nur einem Tag Pause standen die Fußballer des SV Schermbeck erstmals zu einem Testspiel auf dem Platz.

Schermbeck

0:2 im ersten Test aufgeholt

Ralf Pollmann
24. Januar 2016, 20:04 Uhr
Foto: Heiko Buschmann

Foto: Heiko Buschmann

Nach elf Trainingseinheiten und nur einem Tag Pause standen die Fußballer des SV Schermbeck erstmals zu einem Testspiel auf dem Platz.

Dabei kam der westfälische Oberligist gegen den Fünftligisten vom Niederrhein, MSV Duisburg II, zu einem 2:2 (0:1) auf dem heimischem Kunstrasen. „Spielerisch hatte ich nicht allzu viel erwartet, aber das war schon ganz ordentlich“, stellte Trainer Christoph Schlebach fest.

Bis auf Eswin Vreven (Entzündung im Beckenbereich), Rocco Rizzo (muskuläre Probleme) und Max Bönighausen (Urlaub) konnte der SVS-Coach auf dem kompletten Kader zurückgreifen. So wechselte der 48-Jährige zur Pause auch munter durch, brachte die fünf auf der Bank sitzenden Feldspieler und Keeper Tim Krückemeier in die Partie. „Der ein oder andere war etwas platt. Deshalb war ich überrascht, dass wir bis zum Schluss mithalten konnten“, so Schlebach. Die Schermbecker holten sogar noch einen 0:2-Rückstand (32./54.) durch Treffer von Nikolai Nehlson (64.) und Marek Klimczok (81.) auf.

Das wegen einer Eisschicht auf dem Kunstrasen letzten Dienstag abgesagte Testspiel gegen den PSV Lackhausen wird am 2. Februar (19.45 Uhr) nachgeholt.

Autor: Ralf Pollmann

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren