Das erste Spiel in der Vereinsgeschichte des SV Rödinghausen gegen einen iranischen Erstligisten verlief erfolgreich.

SV Rödinghausen

Veselinovic mit lupenreinen Hattrick

Krystian Wozniak
19. Januar 2016, 13:19 Uhr
Foto: SV Rödinghausen

Foto: SV Rödinghausen

Das erste Spiel in der Vereinsgeschichte des SV Rödinghausen gegen einen iranischen Erstligisten verlief erfolgreich.

Der SVR gewann in Belek mit 4:2 gegen Naft Teheran. Wesentlichen Anteil am Erfolg hatte [person=6548]Sinisa Veselinovic[/person]. Dem Serben gelang ein Hattrick. Die Iraner vergaben gleich zwei Elfmeter. "Das war ein guter Test gegen einen starken Gegner, der mit viel Tempo vorne draufgegangen ist. Wir haben uns teilweise schwer getan, aus der Ordnung heraus nach vorne zu spielen. Nachdem wir vorher zwei Wochen nur trainiert haben, war die Abstimmung in einigen Sachen noch nicht so gut, in der zweiten Hälfte war es manchmal auch etwas wild. Zweikampfmäßig haben wir aber gut dagegen gehalten und auch die Tore schön herausgespielt. Jetzt wollen wir in den weiteren Einheiten und Spielen hier die Taktik und Abstimmung weiter verbessern", sagte Rödinghausens Co-Trainer Andy Steinmann nach dem Spiel.

SV Rödinghausen 1. Halbzeit: Schönwälder; Tünte, Kalkan, Leeneman, Langer, Müller, Buddecke, Jakubiak, Schlottke, Loheider, Langemann.
SV Rödinghausen 2. Halbzeit: Peters; Tünte (65. Evers), Kunze, Leeneman, Langer, Jakubiak (65. Bülter), Buddecke, Siek, Smarzoch, Veselinovic, Rybacki.
Tore: 0:1 Tünte (26.), 1:1 (50.), 2:1 (52.), 2:2 Veselinovic (62.), 3:2 Veselinovic (70.), 4:2 Veselinovic (75.).

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren