Wenn der Wuppertaler SV gemeinsam mit dem U19-Kader vom 24. bis zum 31. Januar sein Trainingslager im türkischen Belek aufschlägt, dann wird Marvin Ellmann fehlen.

Wuppertaler SV

Inventur statt Trainingslager

Krystian Wozniak
16. Januar 2016, 13:44 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Wenn der Wuppertaler SV gemeinsam mit dem U19-Kader vom 24. bis zum 31. Januar sein Trainingslager im türkischen Belek aufschlägt, dann wird Marvin Ellmann fehlen.

"Mein Arbeitgeber hat mir leider keinen Urlaub genehmigt. Ich bin Maschinenanlagen-Führer und unsere Firma wird demnächst innerhalb Wuppertals umziehen. Ende Januar werden bei der Inventur alle Hände benötigt und deshalb bleibe ich auch daheim und werde nicht in die Türkei reisen. Ich habe alles versucht, aber am Ende geht der Beruf vor", erklärt der 28-jährige Torjäger gegenüber RevierSport.

Wer aber glaubt, dass [person=4059]Ellmann[/person] auf der faulen Haut liegen wird, der täuscht sich. "Elle" wird nach eigenen Angaben ein Muskelstabilitätsprogramm und tägliche Laufeinheiten absolvieren. "Ich werde sozusagen ein individuelles Trainingslager durchziehen", sagt Ellmann.

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren