Mit dem dritten Tabellenplatz in der abgelaufenen Saison war B-Ligist Falke Gelsenkirchen vollauf zufrieden. „Wir haben 60 Punkte gesammelt und nur knapp den Aufstieg verpasst“, bescheinigt Falkes Trainer Josef Horn seiner Mannschaft ein gutes Zeugnis. Eigentlich hatten sich die Blau-Weißen für die Saison 2007/2008 einiges vorgenommen, doch eine Abmeldung in der Sommerpause traf Horn ins sportliche Mark.

Kreisliga B2 Gelsenkirchen: Falke Gelsenkirchen gibt Aufstiegsambitionen auf

"Unser Ziel war der Aufstieg, das müssen wir aber im Moment korrigieren“

stebla
03. August 2007, 19:24 Uhr

Mit dem dritten Tabellenplatz in der abgelaufenen Saison war B-Ligist Falke Gelsenkirchen vollauf zufrieden. „Wir haben 60 Punkte gesammelt und nur knapp den Aufstieg verpasst“, bescheinigt Falkes Trainer Josef Horn seiner Mannschaft ein gutes Zeugnis. Eigentlich hatten sich die Blau-Weißen für die Saison 2007/2008 einiges vorgenommen, doch eine Abmeldung in der Sommerpause traf Horn ins sportliche Mark.

Falke Gelsenkirchen gehörte letztes Jahr zu den Spitzen-Teams in der Kreisliga B2 Gelsenkirchen und auch in der kommenden Saison zum Favoritenkreis im Kampf um den Aufstieg in die A-Liga. „Wir haben knapp den Aufstieg versäumt, in dem wir das entscheidende Spiel gegen Spfr. Haverkamp mit 1:2 verloren haben. Am Ende sind wir zwei Punkten hinter Haverkamp gelandet. Diese Saison wollen wir es aber packen“, erklärte Josef Horn, der sich vor einigen Wochen noch in Aufstiegseuphorie befand.

Aber inzwischen sieht die Falker Welt anders aus. "Wir stehen derzeit ohne Torhüter da. Denn unser Stamm-Keeper Tim Kämper hat aus beruflichen Gründen aufgehört", schüttelt Horn den Kopf und fügt hinzu: „Sein Ersatz, Dave Bury, der uns zugesagt hatte, hat sich leider nicht blicken lassen. Wir suchen daher dringend einen neuen Schlussmann", sagt Horn, der die Elf nach dem Abstieg in die Kreisliga B vor zwei Jahren übernommen hatte. Der Coach ist überzeugt, dass man in der derzeitigen Situation mit dem großen Traum Aufstieg nichts am Hut haben wird: "Unser Ziel war der Aufstieg, das müssen wir aber im Moment korrigieren. Mir steht derzeit nur der Torhüter aus der zweiten Mannschaft zur Verfügung. Es wäre vollkommen unsachlich, wenn wir immer noch davon reden, dass wir ganz oben mitmischen wollen."

Die gute Stimmung in der Truppe und eine zufriedenstellende Vorbereitung kaschieren jedoch ein wenig die Torwart-Sorgen des Trainers: „Die Vorbereitung lief gut. Wir haben ein dreitägiges Trainingslager in der Eifel absolviert, wo wir an der Abstimmung gefeilt haben. Dort haben die Jungs vor allem konditionell viel getan und auch für die Kameradschaft war das sehr förderlich. Wir haben viele Neuzugänge, die integriert werden müssen.“ Andre Isbilen (VfB Gelsenkirchen), Axel Liersch (Erle 19), Rieza Sahin (Eintr. Gelsenkirchen II), Dennis Jany und Michael Pilewska (beide ETuS Gelsenkirchen), sowie Sascha Boyarzin, Orhan Kapucu und Albert Reizig wechselten zur Plutostraße. Aus der eigenen A-Jugend stoßen außerdem Arek Aftyka, Samy Salmi, Sven Stanik und Mustafa Taskingül zum Team.

Ein weiteres Problem ist für Horn der frühe Start der Kreisliga B2 (RevierSport Online berichtete). „Das ist für mich Wettbewerbsverzehrung. Wir spielen am ersten Spieltag gegen DJK TuS Rotthausen II und am zweiten gegen Spfr. 07/12 Gelsenkirchen II. Deren ersten Mannschaften spielen in der A-Liga und haben spielfrei. Somit können sie ihre Zweitvertretungen verstärken, diese Punkte können uns am Ende fehlen.“

Autor: stebla

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren