Denis Thomalla wechselt vom amtierenden polnischen Meister Lech Posen an die Brenz.

1. FC Heidenheim

Verstärkung aus Polen

Krystian Wozniak
12. Januar 2016, 21:21 Uhr
Foto: firo

Foto: firo

Denis Thomalla wechselt vom amtierenden polnischen Meister Lech Posen an die Brenz.

Der 23 Jahre alte Angreifer unterzeichnete am Dienstagnachmittag einen Vertrag beim 1. FC Heidenheim 1846 und wird bis zum Saisonende ausgeliehen.

Thomalla durchlief seine Jugend beim Karlsruher SC, ehe er 2010 zur TSG Hoffenheim II wechselte. Später stand der gebürtige Pforzheimer bei den Hoffenheimern zeitweise auch im Profikader und kam zu vier Kurzeinsätzen in der Bundesliga. Während Thomalla dann bei seiner nächsten Station RB Leipzig unter Vertrag gestanden hatte (2013 bis 2015), war er in der vergangenen Saison 2014/2015 in die österreichische Bundesliga zur SV Ried ausgeliehen worden. Für die Oberösterreicher erzielte der Stürmer in 29 Bundesligapartien zehn Treffer. Für den polnischen Meister Lech Posen lief Denis Thomalla während der aktuellen Spielzeit insgesamt 27 Mal auf, u.a. auch in der Champions League-Qualifikation und in der Europa League.

"Wir freuen uns, dass wir mit Denis Thomalla einen jungen Spieler für unsere Offensive gewinnen konnten, der bereits eine gewisse Erfahrung sammeln konnte", erklärte FCH Geschäftsführer Holger Sanwald und ergänzte: "Wir hoffen, dass er sich bei uns schnell integriert und uns für die verbleibenden Spiele in dieser Saison im Angriff weiterhelfen wird."

Autor: Krystian Wozniak

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren