Das hat sich der Oberligist mit Sicherheit anders vorgestellt. Der ETB scheidet in der Vorrunde der Essener Hallenstadtmeisterschaft sang- und klanglos aus.

Halle Essen

Vorrunden-Aus für Oberligisten

09. Januar 2016, 13:52 Uhr
Foto: Tillmann

Foto: Tillmann

Das hat sich der Oberligist mit Sicherheit anders vorgestellt. Der ETB scheidet in der Vorrunde der Essener Hallenstadtmeisterschaft sang- und klanglos aus.

Dass die Halle ihre eigenen Regeln hat, ist klar. Aber dass der ETB Schwarz-Weiß Essen so große Probleme hatte, damit war nicht zwingend zu rechnen. In der Vorrunde der Hallenstadtmeisterschaft im Essener Süd/Osten kassierte der Traditionsklub vom "Uhlenkrug" drei Klatschen und schied somit verdientermaßen aus. Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen den B-Ligisten Teutonia Überruhr folgten unter den Augen von Trainer Toni Molina ein 0:5 gegen den FC Kray, ein 1:4 gegen den Bezirksligisten SV Burgaltendorf und schließlich ein 0:6 gegen den A-Ligisten FSV Kettwig. Zwar reiste der ETB nicht in Bestbesetzung an, doch unter anderem mit [person=30416]Sergej Stahl[/person], [person=5490]Nassiriou Ouro-Akpo[/person] und [person=4226]Yunus Yildiz[/person] waren Spieler des Oberliga-Kaders dabei.

Über den Einzug in die Zwischenrunde am 16./17. Januar in der Sporthalle am Hallo in Stoppenberg dürfen sich aus der Gruppe 1 der SV Burgaltendorf, der FC Kray und der FSV Kettwig freuen.

Autor:

Kommentieren