Zum dritten Mal nacheinander hatte der TuS Sinsen das Finale der Marler Hallenstadtmeisterschaft erreicht.

Halle Marl

TSV siegt - Coach gratuliert via Facebook

03. Januar 2016, 18:40 Uhr
Foto: Ralf Haselbach

Foto: Ralf Haselbach

Zum dritten Mal nacheinander hatte der TuS Sinsen das Finale der Marler Hallenstadtmeisterschaft erreicht.

Doch anders als in den letzten beiden Jahren, behielt der TuS diesmal nicht die Oberhand. Oberligist TSV Marl-Hüls schlug die Sinsener im Finale mit 4:2 und sicherte sich den Titel.

Der TSV stand erstmals seit 2013 im Finale, damals hatte er aber noch gegen den VfB Hüls den Kürzeren gezogen. Diesmal war die Mannschaft von Trainer Michael Schrank hingegen siegreich. Der Coach selbst war nicht beim Turnier vor Ort, schickte aber per Facebook Grüße an die Mannschaft. „Super Jungs, klasse gemacht. Glückwunsch!", schrieb Schrank unter das Foto der Stadtmeister auf der Seite des TSV.

Neben dem Pokal für die Mannschaft durfte sich Maurice Kühn über den Titel des besten Spielers des Turniers freuen. Der 27-Jährige gehört in der Liga zum Stammpersonal, jetzt hat er auch in der Halle noch einmal eindrucksvoll seinen Wert für die Mannschaft unter Beweis gestellt.

Der Titel sollte dem TSV Marl-Hüls Schwung für die Rückrunde geben. Am 14. Februar beginnt der Kampf um die Aufstiegsplätze in der Oberliga Westfalen. Die Marler gehen von Platz vier ins Rennen. Um optimal vorbereitet zu sein, hat der Klub zahlreiche Testspiele gegen anspruchsvolle Gegner vereinbart. Die Vorbereitung startet mit zwei Krachern. Am 10. Januar geht es gegen die SSVg Velbert, eine Woche später wartet mit RW Oberhausen noch ein Regionalligist.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren