Der Essener A-Ligist Al-Arz Libanon holt sich Verstärkung ins Boot und baut seine Vereinsführung aus.

Al-Arz Libanon

Professionelle Strukturen schon in der A-Liga

RS
30. Dezember 2015, 19:17 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Der Essener A-Ligist Al-Arz Libanon holt sich Verstärkung ins Boot und baut seine Vereinsführung aus.

Mit Jens Allerding setzt Al-Arz ab sofort auf einen Manager, der die Vereinsführung um Präsident Nemr Fakhro bei organisatorischen und strukturellen Themen unterstützen wird. "Professionelle Strukturen sind heute bereits im Amateurfußball notwendig und hier werden wir die Weichen für die Zukunft des Vereines stellen. Ich freue mich auf die interessante Aufgabe“, sagt Allerding.

Ihm zur Seite steht Christopher Regenhardt, der den A-Ligisten ebenfalls beraten wird. "Man spürt deutlich, dass hier an einem langfristigen Ziel gearbeitet wird und eine große Euphorie herrscht", erklärt Regenhardt. "Für dieses Ziel benötigen wir professionelle Vermarktungs- und Vertriebsstrukturen und Partner, die diesen Weg mit beschreiten wollen.“

Kurzfristiges Ziel des A-Ligisten ist zunächst der Klassenerhalt. Aktuell steht Al-Arz auf Platz 14 der Tabelle. Hier für will der Verein in den nächsten Tagen einen neuen Co-Trainer und mehrere Neuverpflichtung bekanntgeben. Im Laufe des Jahres soll dann ein ambitionierter Drei-Jahres-Plan verkündet werden.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren